Lade Fortbildungen

Curriculum – Allgemeine ZMK Modul 2 – (Neue) Bildgebende Verfahren in der zahnärztlichen Praxis

22.03.2019 - 23.03.2019

Im Google Kalender speichern, iCal Export

Mainz

Mainz, Deutschland

Adresse auf Google Maps anzeigen

je Modul 545 €
Mitglieder je Modul 515 €

Beschreibung

Eine wissenschaftlich begründete endodontische Therapie mit guter Erfolgsprognose ist heute ohne fundiertes Grundlagenwissen und spezielles Instrumentarium nicht mehr denkbar. Optimierte mikrobiologische Nachweistechniken haben unsere Kenntnisse über die Mikrobiologie des infizierten endodontischen Systems deutlich verbessert (Biofilm, E. faecalis), so dass wir auf dieses Problem adäquater und differenzierter als zuvor reagieren können. Zusätzlich wurden in den letzten Jahren eine Reihe neuer Geräte und Materialien für die orthograde Endodontie entwickelt, ohne die eine Erfolg versprechende Wurzelkanalbehandlung angeblich nicht möglich

ist. Dies reicht vom OP-Mikroskop über verbesserte Geräte zur elektrischen Längenbestimmung, Nickel-Titan-Instrumente mit Spezialmotoren, Single-File-Systeme, modifizierte Ultraschallgeräte und -ansätze, neuartige Spülsysteme (RinsEndo, Ozon) bis zu neuen Fülltechniken und Füllmaterialien (Resilon). Ob und wie diese Hilfsmittel tatsächlich die Qualität der Wurzelkanalbehandlung verbessern (können) und welchen Platz sie in modernen Behandlungskonzepten haben, muss aber sorgfältig und kritisch beleuchtet werden.
Der Vortrag soll einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und bewährte Techniken eines zeitgemäßen und praxistauglichen Endodontie-Konzeptes präsentieren. In 10 Schritten, von der Diagnostik bis zur postendodontischen Restauration, werden dabei auch Möglichkeiten der Verbesserung des eigenen Behandlungskonzeptes vorgestellt.

Veranstalter

APW – Akademie Praxis und Wissenschaft

Liesegangstr. 17 a

40211 Düsseldorf

Telefon: +49 (0) 211 6101980

19

Anfrage + Kontakt

Event anfragen

Kontakt
Anja Kaschub
Tel.: +49(0)211 66 96 73 40

Fachgebiete:

Teilen