13. März 2019

Öfter mal was Neues!

Ids 2019

Öfter mal was Neues – Tag 2 auf der IDS.

Für uns ist die IDS eine geniale Gelegenheit, mit Referenten und Veranstaltern in Kontakt zu bleiben. Auch hier merken wir, dass Netzwerke immer erfolgreicher werden. So entstehen neue Fortbildungsformate wie z.B. die „Praxispioniere“, wenn sich Personalexpertin und Webinsider zusammentun und ihre Themen kombinieren. Auch wenn Referenten, Fachverlag und Akademie alle Kanäle für die Weiterbildung bespielen, entsteht Mehrwert für ZahnärztInnen, ZFAs und ZahntechnikerInnen.

Unsere Tipps für Morgen, Donnerstag, den 14. März:

Wir haben uns bei „Invisalign / iTero“ für Euch umgeschaut und waren beeindruckt von der Erweiterung der Möglichkeiten der Aligner Technik. 15 (!!!) Präsentationen finden beim Speaker Corner und auf dem Stand im Laufe des Tages statt. Digital Smile Design steht im Rahmen der invisalign Behandlungsplanung im Vordergrund. Highlight ist das „Networking Event“ von 16-18 Uhr mit dem Fokus „SmileView showcase“ mit Christian Coachman und Monik Vasant.

Für die Zahntechnik gibt es traditionell bei Willi Geller Creation eine Auswahl aus 8 Themen von Non-Prep Veneers über Gingiva Keramik bis zur Composite Verarbeitung mit dem Titel „Whatever it Takes“ mit Nena von Hajmasy.

Wenn für Euch Köln nicht exotisch genug ist (vor 2 Wochen wäre es das gewesen, glaubt uns…), dann könnten wir uns für das IDS-lose 2020 sehr gut einen Trip zur AEEDC nach nach Dubai vorstellen. Das Hauptevent findet vom 4. – 6. Februar statt mit Kursangeboten ab dem 1. Februar. Mit 175 Vorträgen, 155 Speakern und 6.000 Teilnehmern sicherlich auch unter den internationalen Kongressen ganz großes Kino mit ganz gutem Wetter. Die Wüste lebt…

Morgen haben wir die Infos für Freitag. Es lohnt sich, mal auf ein Kölsch ins Rheinland zu kommen!

Nadine JochumAutor

Nadine Jochum



Kommentar schreiben

Teilen